Besengaulöwen-Ausflug 2022

Nach zweijähriger coronabedingter Zwangspause machten sich vor wenigen Tagen auch wieder die „Besengau-Löwen“, die Fußballer des Geckenauer Feuerwehrvereins, auf die Beine, um die deutschen Gefilde wieder etwas näher zu erkunden. Natürlich wurde auch diesmal die traditionelle Ausflugsfahrt im bequemen Reisebus – diesmal des Busunternehmens Menzel Reisen GmbH aus Bad Königshofen – unternommen. Wie es sich für gestandene Fußballer gehört, wurde nach einem ausgiebigen Frühstück zunächst ein Fußball-Stadion angesteuert. Zu gerne hätten die Kicker aus der Rhöner Provinz den Rasen der imposanten Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart einmal getestet, doch auch die Stadion-Führung vermittelte bereits wertvolle Einblicke in die Heimstatt des Fußball-Bundesligisten. Nicht weniger eindrucksvoll dann der Besuch des Mercedes-Museums in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Das abschließende Abendessen in der Distelhäuser Brauerei rundete einen rundherum gelungenen Sonntagsausflug ab, der einmal mehr vom „Präsidenten“ der „Besengau-Löwen“, Wolfgang Grom, organisiert worden war.

Gruppenbild der „Besengau-Löwen“ vor der imposanten Kulisse der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart.

Löwenausflug 2017

Es gehört schon eine gehörige Portion Mut und Überwindung dazu, sich von der „Mühlenkopfschanze“ in die Tiefe zu stürzen. Zu dieser Erkenntnis gelangten die „Besengau-Löwen“ bei ihrer diesjährigen „Infofahrt“, die sie ins Sauerland führte. Der Aufstieg auf die „größte Sprungschanze der Erde“ und der Blick von dort oben gehörten mit zu den Höhepunkten der zweitägigen Ausflugsfahrt.

Die „Besengau-Löwen“ , das sind die fußballbegeisterten und – spielenden Akteure der Freiwilligen Feuerwehr Geckenau. Diese Abteilung der Wehr setzt sich aus aktiven und ehemaligen Kickern des gesamten Umkreises zusammen. In diesem Jahr machten sich die „Löwen“ wieder einmal auf, um unter der Führung ihres engagierten „Klub-Präsidenten“ und Feuerwehr-Kommandanten Wolfgang Grom die deutschen Lande zu erkunden und nebenbei auch deren kulinarisches Angebot, vorwiegend die Bierbraukunst, zu studieren. Bevor man aber der berühmten Krombacher Brauerei einen Besuch abstattete, machten die Rhöner erst einmal Halt im Erzbergwerk Ramsbeck, bevor es dann nach Winterberg und die dortige Krombacher Brauerei weiter ging. Hoch hinauf führte die Fahrt mit der Gondel am Vormittag des zweiten Reisetages. Der Ettelsberg und der Heideturm waren zunächst die Ziele, bevor man zur „Mühlenkopfschanze“ in Willingen wanderte. Bei einer Führung erfuhren dort die Ausflügler viel Wissenswertes über Geschichte, Ausstattung und Technik der Großschanze, die alljährlich Schauplatz internationaler Skisprung-Wettkämpfe ist. Nach einem ausgiebigen Mittagessen im Cafe „Aufwind“ am Schanzenauslauf musste man sich schon wieder auf die Heimfahrt begeben, die die  „Besengau-Löwen“ auf der „Dreitannen-Alm“ am Fuß des Kreuzbergs gemütlich ausklingen ließen.

Die „Besengau-Löwen“- hier am Fuß der  beeindruckenden „Mühlenkopfschanze“ im 35.000 Zuschauer fassenden Skisprungstadion – waren heuer im Sauerland unterwegs.

Löwenausflug 2016 – Die Löwen in Wolfsburg

Wieder einmal waren die „Besengau-Löwen“ auf großer Fahrt. Alljährlich suchen sich die Fußballer der Geckenauer Feuerwehr – und das sind Kicker aus der ganzen Umgebung und nicht nur aus Geckenau – eine Bundesliga-Stadt als Hauptziel aus, deren Stadion man dann unter die Lupe nimmt. In diesem Jahr wurde Wolfsburg angesteuert, wo man dank des beim VfL Wolfsburg beschäftigten Christian Seufert – er ist mit einer gebürtigen Geckenauerin liiert – eine Spezial-Besichtigungstour in der Volkswagen-Arena unternehmen konnte. Einmal von den Umkleidekabinen auf das Spielfeld laufen – ein Traum für die Fahrtteilnehmer wurde an diesem Tag wahr. Auch ein Abstecher in die berühmte Autostadt des Volkswagen-Konzerns durfte in Wolfsburg natürlich auch nicht fehlen. Nach der Übernachtung in Gifhorn ging es am nächsten Tag dann weiter zur „Königsalm“ nach Nieste im „Kaufunger Wald“ bei Kassel, bevor am Nachmittag bei schönem Wetter ein Schifffahrt auf dem Edersee unternommen wurde. Viel zu schnell vergingen die Stunden an diesen beiden Ausflugstagen. Ein dickes Lob galt Wolfgang Grom, der die Fahrt einmal mehr wieder hervorragend organisiert hatte.

Wolfsburg 2016 - Löwenausflug Königsalm 2016 - Löwenausflug Edersee 2016 - Löwenausflug

Fotos: Die „Besengau-Löwen“ statteten in diesem Jahr der Volkswagen-Stadt Wolfsburg und dem Edersee einen Besuch ab.

Beach Bardy Bastheim 05.07.14

Seit Jahren eröffnen die „Besengau-Löwen“ mit einem Fußballspiel die traditionelle „Beach-Bardy“ der TSG Bastheim. So war es in diesem Jahr gewesen. Allerdings konnte der Rasenplatz auf dem TSG-Sportgelände wegen der unverständlichen aggressiven Pestizid-Attacke nur teilweise bespielt werden. Doch auch so kam zwischen den gastgebenden „Löwen“ und den Kickern des vom Bastheimer Urgestein Dietmar Erhard gecoachten Bayern-Fanclubs „Rhön-Bazis“ ein munteres Spielchen zustande, an dessen Ende die „Besengau-Löwen“ mit ihren vorwiegend Nachwuchs-Akteuren verdient die Oberhand behielten.

Foto:
Vor dem Anpfiff versammelten sich die Kicker der „Besengau-Löwen“ und der „Rhön-Bazis“ zum obligatorischen Erinnerungsfoto